Rückblick

Landesliga

VfL Mühlheim – FC Holzhausen                                                0:3 (0:1)

Gegen den hochgehandelten Gast aus Holzhausen zeigte unsere Mannschaft eine tolle Leistung und dominierte den Tabellenzweiten über weite Strecken des Spiels. Von Beginn an war zu sehen, dass unsere Elf sich nicht hinten verstecken wollte, sondern ihr Glück nach vorne suchte und den Gegner mit aggressivem Spiel unter Druck setzte. Nach 17 Minuten hatte Maxi Bell nach schönem Zuspiel von Jonas Kirchner die große Chance zur Führung, scheiterte jedoch alleine vor dem Gästetorhüter. Nur drei Minuten später scheiterte Jannik Mauch mit einem Knaller aus 30 Metern am gut reagierenden Keeper. Nur fünf Minuten später vergab Philipp Wolf eine weitere dicke Möglichkeit als er, von Max Drössel in Szene gesetzt, alleine vor dem Tor den Ball nicht im Netz unterbrachte. Holzhausen, von denen bis dahin nichts zu sehen war, kam in der 27. Minute das erste mal gefährlich vors Tor und erzielte nach einem Torwartfehler das 0:1. Die letzte Chance vor der Pause ließ Maxi Bell bei einem zu ungenauen Lupfer liegen.

Auch in Halbzeit zwei änderte sich das Bild zunächst nicht. Unsere Mannschaft blieb weiterhin am Drücker, hatte aber nicht das nötige Glück im Torabschluss. In der 49. Minute landete eine Flanke von Sebastian Gleich an der Latte und im direkten Gegenzug erzielte Holzhausen nach einem schönen Spielzug das 0:2. Als dann kurz darauf auch noch Kapitän Philipp Wolf verletzt vom Platz musste, konnte man einen deutlichen Bruch in unserem Spiel erkennen. Holzhausen setzte nun auf eine massive Defensive und machte es unserem Team schwer sich weitere Torchancen zu erspielen. In der Nachspielzeit erzielte der Gast bei einem Konter das entscheidende 0:3. Am Ende musste man sich einem abgezockten Gegner geschlagen geben, dem unsere Elf in diesem Spiel alles abverlangte und bei konsequenterer Chancenauswertung das Spiel auch für sich hätte entscheiden können. 

Kreisliga A

SG Fridingen/Mühlheim I – TV Wehingen                          2:3 (1:2)

Mit dieser Niederlage musste sich unsere zweite Mannschaft vorerst aus dem oberen Tabellendrittel verabschieden und wartet nun schon seit fünf Spielen auf den ersten Sieg. Dabei verschlief unsere Elf gegen Wehingen vor allem die erste Halbzeit komplett und wurde durch zwei Gegentore in der 21. und 43. Minute für die schwache Leistung bestraft. Kurz vor der Halbzeit gelang Marco Brunner der 1:2 Anschlusstreffer mit einem Foulelfmeter, den er erst im Nachschuss verwandeln konnte.

In der zweiten Halbzeit zeigten unsere Spieler ihr wahres Gesicht und kamen nun deutlich besser in die Partie und dominierte diese nun klar. Mitten in unsere Drangphase erhöhte jedoch der Gast aus Wehingen mit einem weiteren Strafstoß auf 1:3 (68. Minute). Durch diesen Rückschlag ließ sich unsere Elf nicht entmutigen und erzielte durch Simon Schlegel in der 75. Minute den 2:3 Anschlusstreffer. In der Schlussphase warf unser Team noch einmal alles nach vorne und wollte zumindest einen Punkt daheim behalten, letztendlich scheiterte man aber immer wieder am stark haltenden Gästetorhüter.

 

Kreisliga B

SG Fridingen/Mühlheim II – VfL Nendingen       0:0 (0:0)

In einem von beiden Seiten intensiv geführten Derby entwickelte sich von Beginn an eine umkämpfte Partie. Während Nendingen versuchte spielerische Lösungen zu suchen, hielt unsere dritte Mannschaft mit kämpferischen Mitteln dagegen und war vor allem durch Konter gefährlich. Da man die sich bietenden Möglichkeiten jedoch nicht zu Ende spielen konnte und der Gast es auch nicht schaffte sich vor unser Tor zu kombinieren, endete die erste Hälfte ereignislos 0:0.

Fünf Minuten nach Wiederanpfiff (50. Minute) hatte Dominik Längle die große Chance zur Führung, konnte diese jedoch nicht verwerten. In der 75. Minute rettete einer unserer Abwehrspieler in letzter Sekunde vor dem einschussbereiten Gästestürmer. Kurz vor Spielende bot sich unserem Team die große Chance zum Sieg, zwei Mal scheiterte man allerdings an der Latte. Dies sollte die letzte Möglichkeit des Spiels gewesen sein. Letztendlich endete das Spiel mit einem leistungsgerechten Unentschieden.

 

Vorschau

Landesliga

FC Gärtringen – VfL Mühlheim am Sonntag 03.11. um 14:30 Uhr in Gärtringen

Am Sonntag hat unsere erste Mannschaft den nächsten dicken Brocken vor der Brust, denn man fährt zu keinem Geringeren als den Tabellenführer der Landesliga. Dass die Gärtringer ganz vorne in der Tabelle stehen ist eine große Überraschung, denn die Mannschaft ist letztes Jahr nur knapp dem Abstieg entronnen, zeigt sich in der aktuellen Runde von seiner ganz anderen Seite. Unsere Elf fährt unter diesen Umständen als Außenseiter nach Gärtringen. Der Auswärtssieg in der letzten Runde zeigt aber, dass man gegen den sonntäglichen Gegner durchaus gewinnen kann.

Kreisliga A

FV Fatih Spor Spaichingen - SG Fridingen/Mühlheim I am Sonntag 03.11. um 14:30 Uhr in Spaichingen

Am kommenden Sonntag will unsere zweite Mannschaft die Serie von zuletzt fünf sieglosen Spielen (inkl. des Pokalspiels gegen Böhringen) mit einem Sieg in Spaichingen beenden. Dies wird gegen die spielstarke Heimmannschaft aber kein leichtes Unterfangen und bedarf einer starken Mannschaftsleistung und einer guten Tagesform. Beide Mannschaften trennen nur drei Punkte in der Tabelle, mit einem Sieg kann unsere Elf die Spaichinger wegen des besseren Torverhältnisses aber wieder überflügeln.

Kreisliga B

SV Böttingen - SG Fridingen/Mühlheim II am Sonntag 03.11. um 14:30 Uhr in Böttingen

 

Böttingen hat derzeit einen super Lauf und erzielte in den letzten fünf siegreichen Spielen insgesamt 28 Tore. Nicht zu Unrecht steht die Mannschaft vom Heuberg daher auf dem ersten Tabellenplatz. Auf unsere Abwehr wartet am Sonntag also reichlich Arbeit. Wenn man es jedoch schafft den Böttinger Torjäger Auer (14 Saisontore) auszuschalten, könnte auch am Sonntag etwas Zählbares für unsere Mannschaft drin sein.

Rückblick

 

Landesliga

SSC Tübingen – VfL Mühlheim                                                                 2:4 (2:0)

Die Ettenberg-Elf konnte am vergangenen Sonntag einen weiteren wichtigen Sieg beim SSC Tübingen landen. Dabei sah es in der ersten Halbzeit keineswegs nach einem Auswärtssieg aus. Auf dem kleinen Kunstrasenplatz in Tübingen entwickelte sich von Beginn an eine zerfahrene und hektische erste Halbzeit bei denen die Gastgeber durch einen Doppelschlag in der 26. und 37. Minute mit 2:0 in Führung ging. Bis auf eine dicke Chance durch Jonas Kirchner kurz vor der Halbzeit gelang unserem Team in den ersten 45 Minuten nicht viel. Die Halbzeitansprache durch das Trainerteam um Maik Schutzbach schien gefruchtet zu haben, denn die Mannschaft kam wie ausgewechselt aus der Kabine. Bereits in der 48. Minute läutete Maxi Bell (nicht wie in der Zeitung irrtümlich berichtet Jonas Kirchner) mit dem 2:1 Anschlusstreffer die Wende ein. Der eingewechselte Kai Stelter egalisierte nur wenige Minuten später (53. Minute) nach einem schönen Angriff das Ergebnis. Nun war unsere Elf die klar dominierende Mannschaft, die den Gegner gekonnt unter Druck setzte und bei den vielen Balleroberungen im Mittelfeld schnurstracks nach vorne spielte und so die Tübinger Defensive ein ums andere mal aushebelte. Erneut Maxi Bell belohnte die starke Leistung in der 61. Minute mit der 2:3 Führung, die Kai Stelter per Elfmeter auf 2:4 ausbaute (64. Minute). Diese Führung sollte bis zum Ende Bestand haben, auch wenn Tübingen nochmal gefährlich vor unser Tor kommen sollte. Wiederum haben wir es einer starken Torwartleistung von Robin Staiger zu verdanken, dass sich am Ergebnis nichts mehr ändern sollte. Der Sieg war aufgrund der starken zweiten Halbzeit verdient und im Hinblick auf die nächsten schweren Spiele Gold wert.

 

Kreisliga B

SG Fridingen/Mühlheim II – SG Dürbheim/Mahlstetten              1:0 (0:0)

Aufgrund der schlechten Wetterbedingungen im Laufe der vergangenen Woche wurde das Spiel auf dem kleinen Trainingsplatz ausgetragen. Die ersten 20 Minuten war der Gast in allen Belangen klar überlegen und man konnte diese Phase nur mit viel Glück heil überstehen. Danach kam unsere dritte Mannschaft besser ins Spiel und war dem Gegner ebenbürtig. Beim Spielstand von 0:0 wurden die Seiten gewechselt. Die zweite Halbzeit entwickelte sich sehr intensiv, da es auf dem kleinen Platz viele Zweikämpfe gab. In der 58. Minute setzte sich Sedrik Hensle auf der linken Seite durch und erzielte das 1:0. Mit zunehmender Spielzeit kam der Gast wieder zu mehr Spielanteilen, aus denen mehrere Torchancen resultierten. Glücklicherweise wurden diese leichtfertig vergeben oder von unserem Torhüter Kevin Krupa souverän gehalten. Nicht zuletzt wegen einer Ampelkarte wurde unserer Mannschaft in der Schlussphase nochmal alles abverlangt. Mit etwas Glück konnte man den Vorsprung aber über die Zeit retten und bleibt mit diesem Sieg im siebten Spiel in Folge ungeschlagen.

 

Vorschau

 

Landesliga

VfL Mühlheim – FC Holzhausen am Sonntag 27.10. um 15:30 Uhr in Fridingen

Mit dem FC Holzhausen reist am kommenden Sonntag das Schwergewicht der Landesliga an. Kein anderes Team ist von den Einzelspielern her so stark besetzt wie die Gäste, die mit Pascal Schoch (früher SpVgg Unterhaching) und Jannik Michel (früher SV Elversberg) über zwei Regionalliga-erfahrene Stürmer verfügen. Bis vor zwei Spieltagen hatte es auch so ausgesehen, als ob die Mannschaft die Liga nach Belieben dominieren würde. Allerdings haben die zwei Niederlagen zuletzt gezeigt, dass man auch in Holzhausen nur mit Wasser kocht. Unsere Mannschaft ist derzeit gut in Form und mit etwas Glück ist ein Punktgewinn auch im Bereich des Möglichen, wenngleich es aufgrund der Voraussetzungen einer Sensation gleichen würde.

 

Kreisliga A

SG Fridingen/Mühlheim I – TV Wehingen am Freitag 25.10. um 19:00 Uhr in Fridingen

Nach dem spielfreien Wochenende trifft unsere zweite Mannschaft bereits am Freitag auf den Tabellen-Zehnten aus Wehingen. Der Gast hat am vergangenen Wochenende die spielstarke Mannschaft des BSV Schwenningen mit 4:2 besiegt und dürfte daher mit einer Portion Selbstvertrauen nach Fridingen reisen. Zuhause ist unsere Elf in dieser Saison bisher eine Macht und sollte mit einer guten Leistung auch in der Lage sein den nächsten Heimsieg einzufahren.

 

Kreisliga B

SG Fridingen/Mühlheim II – VfL Nendingen am Sonntag 27.10. um 13:00 Uhr in Fridingen

 

Zum Lokalderby empfängt unsere dritte Mannschaft im Vorspiel zur Landesliga-Partie den Nachbarn aus Nendingen. Die Häldele-Kicker sind ganz schwach in die Saison gestartet, waren aber zuletzt zwei mal siegreich und haben dadurch sechs Punkte gesammelt. Dennoch stehen sie weiterhin auf dem enttäuschenden vorletzten Tabellenplatz. Unsere Mannschaft kann mit dem aktuellen Saisonverlauf mehr als zufrieden sein und könnte mit einem Derbysieg den bisherigen Höhepunkt erreichen.

Rückblick

 

Landesliga

FC Rottenburg - VfL Mühlheim                                                0:4 (0:2)

Einen weiteren wichtigen Sieg hat unsere erste Mannschaft beim Zweitletzten aus Rottenburg eingefahren. Und dieses mal war eine starke Abwehrleistung der Schlüssel zum Erfolg. So stand die Defensive um die beiden Innenverteidiger Leon Waizenegger und Sören Lurz besonders in der ersten Halbzeit sehr stabil und zeigten sich in den Zweikämpfen allzeit präsent. Aus dieser starken Defensive ergaben sich dann auch einige Räume nach vorne die unsere schnellen Stürmer am Sonntag erfolgreich nutzen konnten. Nach Steilpass von Andreas Komforth nutzte Maxi Bell die erste Möglichkeit zur 0:1 Führung aus (11. Minute). In der 28. Minute erhöhte Max Drössel nach schönem Zuspiel von Philipp Wolf auf 0:2. Mit diesem Ergebnis sollte es auch in die Halbzeitpause gehen. Die Rottenburger kamen danach deutlich engagierter aus der Kabine und hatten Pech, dass sie einen Foulelfmeter zu Beginn der zweiten Hälfte nicht nutzen konnten. Die Heimmannschaft hatte danach deutlich mehr vom Spiel und unsere Spieler mussten alles in die Waagschale werfen um den Anschlusstreffer zu verhindern. Mit zunehmender Spielzeit konnte unser Team sich jedoch wieder aus der Umklammerung befreien und schaffte durch einen Konter in der 76. Minute die Vorentscheidung zum 0:3. Wiederum war Max Drössel der Torschütze, bei dem nun nach zuletzt glücklosen Spielen der Knoten geplatzt zu sein scheint. Kurz vor dem Ende erhöhte Kai Stelter noch auf 0:4 (89. Minute). Durch diesen Erfolg klettert unsere Mannschaft auf einen beeindruckenden fünften Tabellenplatz, der eine schöne Momentaufnahme darstellt.

 

 

Kreisliga A

SG Fridingen/Mühlheim I – SV Seitingen/Oberflacht I  3:3 (0:1)

Unsere zweite Mannschaft verpasste am Sonntag die Gelegenheit sich für die Auswärtsniederlage in Wurmlingen zu rehabilitieren und musste sich am Ende mit einem Unentschieden begnügen. Beide Mannschaften gingen die Partie relativ ruhig an, wodurch sich das Spiel meist im Mittelfeld abspielte. Mit der ersten echten Torchance des Spiels erzielte Seitingen die Führung (27. Minute). Erst danach wachte unsere Elf auf und hielt dagegen. Kurz vor dem Pausenpfiff hatte Augustine Dacosta die große Chance zum Ausgleich, konnte sie aber knapp nicht nutzen. Den Schwung von vor dem Pausenpfiff konnte unser Team in die zweite Halbzeit mitnehmen und erzielte so fünf Minuten nach Wiederanpfiff den 1:1 Ausgleich durch Simon Schlegel. Diese Führung sollte jedoch nicht lange Bestand haben. Zunächst konnte Kevin Krupa einen Foulelfmeter noch abwehren (61. Minute), doch zwei Minuten später war er bei einem weiteren Elfmeter chancenlos – 1:2. Die Gäste waren nun besser, hatten die klar besseren Chancen und erhöhten in der 70. Minute sogar noch auf 1:3. Vermeintlich zu spät kämpfte sich unsere Zweite wieder zurück ins Spiel und kam nun zu einigen schön herausgespielten Torchancen. Den Anschlusstreffer erzielte Augustine Dacosta in der 73. Minute. Kurz darauf folgte der Ausgleich durch Marco Brunner (75. Minute). Die Partie stand nun auf Messers Schneide und hätte in beide Richtungen entschieden werden können. Die größte Chance vergab Marco Brunner kurz vor Schluss, als er alleine vor dem Gästetorhüter beim Torabschluss scheiterte. Letztendlich kann man von einem gerechten Unentschieden sprechen.

 

Kreisliga B

SG Fridingen/Mühlheim II -SV Egesheim                             1:1 (0:1)

Gegen den Tabellenführer aus Egesheim konnte unsere dritte Mannschaft einen überraschenden aber keineswegs unverdienten Punkterfolg feiern. Bei widrigen Wetterverhältnissen erwischte unsere Elf einen guten Start und vergab bereits in der ersten Minute eine hundertprozentige Chance zur Führung. Im weiteren Verlauf zeigte Egesheim warum sie so weit vorne in der Tabelle stehen und tauchte einige Male gefährlich vor unserem Tor auf. Davon ließ man sich jedoch nicht beirren und hatte immer wieder gute Konterchancen, jedoch leider auch das Pech, dass man drei mal nur den Pfosten traf. Die Gäste machten es besser und erzielten aus einer vermeintlichen Abseitsstellung heraus das 0:1. In der zweiten Halbzeit stemmte sich die Elf um Trainer Mathias Heni gegen die vermeintliche Niederlage und belohnte sich durch den Ausgleichstreffer von Michael Butsch in der 60. Spielminute. Dieses Unentschieden konnte mit einer beeindruckenden Mannschaftsleistung bis zum Schluss verteidigt werden. Hätte man die sich bietenden Konterchancen konzentriert zu Ende gespielt, wäre vielleicht sogar noch ein Sieg drin gewesen. Doch dieser sollte auch trotz der Einwechslung von SVF-Legende Jochen Karl als Sturmtank leider nicht mehr gelingen. Auf die gezeigte Leistung und die top Einstellung kann Mannschaft und Trainer jedoch stolz sein.  

 

 

Vorschau

 

Landesliga

VfL Mühlheim – VfB Bösingen, am Samstag 12.10. um 15:30 Uhr in Mühlheim

Zum Lokalderby erwartet unsere erste Mannschaft am kommenden Samstag den VfB Bösingen. Nach einem Negativtrend mit vier Niederlagen in Folge waren die Bösinger am letzten Spieltag erstmals seit längerer Zeit wieder erfolgreich. Daheim konnten sie den Tabellenzweiten aus Gärtringen besiegen und haben dadurch einmal mehr ihre Heimstärke unter Beweis gestellt. Auswärts konnte die Elf jedoch noch keine Bäume ausreißen und genau das könnte die große Chance für unsere Mannschaft sein, sich mit weiteren drei Punkten erstmals einen kleinen Abstand auf die Abstiegsränge zu verschaffen.

 

Kreisliga A

BSV Schwenningen - SG Fridingen/Mühlheim I, am Samstag 12.10. um 15:30 Uhr in Schwenningen

Eine schwere Auswärtsreise hat unsere zweite Mannschaft am Samstag vor der Brust, wenn es zum Bezirksliga-Absteiger aus Schwenningen geht. Der frühere Zweitligist ist mit dem Abstieg in die Kreisliga A zwar am Tiefpunkt seiner Vereinsgeschichte angelangt, ein weiteres Durchreichen konnte jedoch zunächst gestoppt werden. Es bedarf einer Leistungssteigerung im Vergleich zu den letzten Spielen, wenn sich unsere Elf beim aktuellen Tabellen-Dritten durchsetzen will.

 

Kreisliga B

FC Vorwärts Weigheim - SG Fridingen/Mühlheim II, am Sonntag 13.10. um 15:00 Uhr in Weigheim

 

In Weigheim steht für unsere dritte Mannschaft ein wegweisendes Spiel an, denn die Heimmannschaft steht punktgleich mit uns auf Platz 11 der Tabelle. Wer in diesem Spiel siegreich ist darf sich erst einmal von den unteren Tabellenrängen verabschieden und den Blick ins Mittelfeld richten.

Rückblick

 

Landesliga

FC Rottenburg - VfL Mühlheim                                                0:4 (0:2)

Einen weiteren wichtigen Sieg hat unsere erste Mannschaft beim Zweitletzten aus Rottenburg eingefahren. Und dieses mal war eine starke Abwehrleistung der Schlüssel zum Erfolg. So stand die Defensive um die beiden Innenverteidiger Leon Waizenegger und Sören Lurz besonders in der ersten Halbzeit sehr stabil und zeigten sich in den Zweikämpfen allzeit präsent. Aus dieser starken Defensive ergaben sich dann auch einige Räume nach vorne die unsere schnellen Stürmer am Sonntag erfolgreich nutzen konnten. Nach Steilpass von Andreas Komforth nutzte Maxi Bell die erste Möglichkeit zur 0:1 Führung aus (11. Minute). In der 28. Minute erhöhte Max Drössel nach schönem Zuspiel von Philipp Wolf auf 0:2. Mit diesem Ergebnis sollte es auch in die Halbzeitpause gehen. Die Rottenburger kamen danach deutlich engagierter aus der Kabine und hatten Pech, dass sie einen Foulelfmeter zu Beginn der zweiten Hälfte nicht nutzen konnten. Die Heimmannschaft hatte danach deutlich mehr vom Spiel und unsere Spieler mussten alles in die Waagschale werfen um den Anschlusstreffer zu verhindern. Mit zunehmender Spielzeit konnte unser Team sich jedoch wieder aus der Umklammerung befreien und schaffte durch einen Konter in der 76. Minute die Vorentscheidung zum 0:3. Wiederum war Max Drössel der Torschütze, bei dem nun nach zuletzt glücklosen Spielen der Knoten geplatzt zu sein scheint. Kurz vor dem Ende erhöhte Kai Stelter noch auf 0:4 (89. Minute). Durch diesen Erfolg klettert unsere Mannschaft auf einen beeindruckenden fünften Tabellenplatz, der eine schöne Momentaufnahme darstellt.

 

 

Kreisliga A

SG Fridingen/Mühlheim I – SV Seitingen/Oberflacht I  3:3 (0:1)

Unsere zweite Mannschaft verpasste am Sonntag die Gelegenheit sich für die Auswärtsniederlage in Wurmlingen zu rehabilitieren und musste sich am Ende mit einem Unentschieden begnügen. Beide Mannschaften gingen die Partie relativ ruhig an, wodurch sich das Spiel meist im Mittelfeld abspielte. Mit der ersten echten Torchance des Spiels erzielte Seitingen die Führung (27. Minute). Erst danach wachte unsere Elf auf und hielt dagegen. Kurz vor dem Pausenpfiff hatte Augustine Dacosta die große Chance zum Ausgleich, konnte sie aber knapp nicht nutzen. Den Schwung von vor dem Pausenpfiff konnte unser Team in die zweite Halbzeit mitnehmen und erzielte so fünf Minuten nach Wiederanpfiff den 1:1 Ausgleich durch Simon Schlegel. Diese Führung sollte jedoch nicht lange Bestand haben. Zunächst konnte Kevin Krupa einen Foulelfmeter noch abwehren (61. Minute), doch zwei Minuten später war er bei einem weiteren Elfmeter chancenlos – 1:2. Die Gäste waren nun besser, hatten die klar besseren Chancen und erhöhten in der 70. Minute sogar noch auf 1:3. Vermeintlich zu spät kämpfte sich unsere Zweite wieder zurück ins Spiel und kam nun zu einigen schön herausgespielten Torchancen. Den Anschlusstreffer erzielte Augustine Dacosta in der 73. Minute. Kurz darauf folgte der Ausgleich durch Marco Brunner (75. Minute). Die Partie stand nun auf Messers Schneide und hätte in beide Richtungen entschieden werden können. Die größte Chance vergab Marco Brunner kurz vor Schluss, als er alleine vor dem Gästetorhüter beim Torabschluss scheiterte. Letztendlich kann man von einem gerechten Unentschieden sprechen.

 

Kreisliga B

SG Fridingen/Mühlheim II -SV Egesheim                             1:1 (0:1)

Gegen den Tabellenführer aus Egesheim konnte unsere dritte Mannschaft einen überraschenden aber keineswegs unverdienten Punkterfolg feiern. Bei widrigen Wetterverhältnissen erwischte unsere Elf einen guten Start und vergab bereits in der ersten Minute eine hundertprozentige Chance zur Führung. Im weiteren Verlauf zeigte Egesheim warum sie so weit vorne in der Tabelle stehen und tauchte einige Male gefährlich vor unserem Tor auf. Davon ließ man sich jedoch nicht beirren und hatte immer wieder gute Konterchancen, jedoch leider auch das Pech, dass man drei mal nur den Pfosten traf. Die Gäste machten es besser und erzielten aus einer vermeintlichen Abseitsstellung heraus das 0:1. In der zweiten Halbzeit stemmte sich die Elf um Trainer Mathias Heni gegen die vermeintliche Niederlage und belohnte sich durch den Ausgleichstreffer von Michael Butsch in der 60. Spielminute. Dieses Unentschieden konnte mit einer beeindruckenden Mannschaftsleistung bis zum Schluss verteidigt werden. Hätte man die sich bietenden Konterchancen konzentriert zu Ende gespielt, wäre vielleicht sogar noch ein Sieg drin gewesen. Doch dieser sollte auch trotz der Einwechslung von SVF-Legende Jochen Karl als Sturmtank leider nicht mehr gelingen. Auf die gezeigte Leistung und die top Einstellung kann Mannschaft und Trainer jedoch stolz sein.  

 

 

Vorschau

 

Landesliga

VfL Mühlheim – VfB Bösingen, am Samstag 12.10. um 15:30 Uhr in Mühlheim

Zum Lokalderby erwartet unsere erste Mannschaft am kommenden Samstag den VfB Bösingen. Nach einem Negativtrend mit vier Niederlagen in Folge waren die Bösinger am letzten Spieltag erstmals seit längerer Zeit wieder erfolgreich. Daheim konnten sie den Tabellenzweiten aus Gärtringen besiegen und haben dadurch einmal mehr ihre Heimstärke unter Beweis gestellt. Auswärts konnte die Elf jedoch noch keine Bäume ausreißen und genau das könnte die große Chance für unsere Mannschaft sein, sich mit weiteren drei Punkten erstmals einen kleinen Abstand auf die Abstiegsränge zu verschaffen.

 

Kreisliga A

BSV Schwenningen - SG Fridingen/Mühlheim I, am Samstag 12.10. um 15:30 Uhr in Schwenningen

Eine schwere Auswärtsreise hat unsere zweite Mannschaft am Samstag vor der Brust, wenn es zum Bezirksliga-Absteiger aus Schwenningen geht. Der frühere Zweitligist ist mit dem Abstieg in die Kreisliga A zwar am Tiefpunkt seiner Vereinsgeschichte angelangt, ein weiteres Durchreichen konnte jedoch zunächst gestoppt werden. Es bedarf einer Leistungssteigerung im Vergleich zu den letzten Spielen, wenn sich unsere Elf beim aktuellen Tabellen-Dritten durchsetzen will.

 

Kreisliga B

FC Vorwärts Weigheim - SG Fridingen/Mühlheim II, am Sonntag 13.10. um 15:00 Uhr in Weigheim

 

In Weigheim steht für unsere dritte Mannschaft ein wegweisendes Spiel an, denn die Heimmannschaft steht punktgleich mit uns auf Platz 11 der Tabelle. Wer in diesem Spiel siegreich ist darf sich erst einmal von den unteren Tabellenrängen verabschieden und den Blick ins Mittelfeld richten.

Rückblick

 

Landesliga

VfL Mühlheim – SpVgg Holzgerlingen                   3:1 (1:0)

Einen wichtigen Heimsieg konnte unsere erste Mannschaft gegen den Tabellensechsten aus Holzgerlingen einfahren. Furios startete die Partie mit der frühen Führung durch Philipp Wolf, der einen schönen Spielzug überlegt zum 1:0 abschloss (4. Minute). In der Folgezeit dominierte unsere Elf das Spiel klar, da man aggressiv die Zweikämpfe annahm und jederzeit präsent war. Leider verpasste man es in der Phase bis zur Halbzeit die Führung auszubauen. Mehrere hochkarätige Chancen konnte man sich herausspielen, verstand es aber nicht, diese auch konsequent auszunutzen. Von Holzgerlingen war außer einer Chance nicht viel zu sehen und so ging es dann auch völlig verdient mit der jedoch knappen Führung in die Halbzeitpause. Die schlechte Chancenauswertung sollte sich gleich nach der Pause rächen, denn der Gast glich nach einem Fehler in unserer Vorwärtsbewegung zum schmeichelhaften 1:1 aus. Von diesem Nackenschlag ließen sich unsere Spieler am Sonntag in Fridingen jedoch nicht aus der Fassung bringen. Nur eine Minute später legte Philipp Wolf nach schöner Einzelleistung quer auf Andreas Komforth, der aus 18 Metern abzog und den Ball zur erneuten Führung in die Maschen beförderte. Wie schon in der ersten Halbzeit verstand man es auch nach dieser Führung nicht den Sack zuzumachen und ließ weitere Chancen ungenutzt. Holzgerlingen schwächte sich in dieser Phase durch eine rote Karte jedoch selbst und musste die Schlussphase in Unterzahl bestreiten. Den spielentscheidenden Treffer erzielte der eingewechselte Andreas Leibinger in der 81. Spielminute. Der Sieg war am Ende überaus verdient und hätte bei konsequenter Chancenauswertung auch höher ausfallen können.

 

Kreisliga A

SV Wurmlingen I - SG Fridingen/Mühlheim I     3:1 (1:1)

Mit einer Serie von vier Siegen im Rücken, ergriff unsere Mannschaft direkt von Beginn an die Spielkontrolle. Bereits nach zehn Minuten wurde Kevin Schröder im Strafraum gefoult, der daraus resultierende Strafstoß wurde jedoch nicht verwandelt. Stattdessen kassierte unsere Elf im direkten Gegenzug den Treffer zum 1:0 Rückstand. Durch dieses Gegentor fing das Spiel an hektisch zu werden wodurch unser Team nach und nach die Spielkontrolle verlor. Trotzdem erzielte Modou Tamba nach 31 Minuten den Ausgleichstreffer zum 1:1 als er nach einem schön herausgespielten Spielzug den Abpraller zum 1:1 Ausgleich über die Linie drückte. Dies war gleichzeitig auch der Halbzeitstand. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff sollte gleich der nächste Dämpfer folgen. Durch einen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung kamen die Wurmlinger zum 2:1 Führungstreffer. In der Folge tat sich unsere Mannschaft gegen stark kämpfende Wurmlinger schwer und erspielte sich kaum Chancen. Nach 60 Minuten fiel zwar ein Tor, jedoch auf der falschen Seite und die Heimmannschaft erhöhte auf 3:1, was zugleich auch die Vorentscheidung und Endstand bedeuten sollte.

 

Kreisliga B

SV Wurmlingen II - SG Fridingen/Mühlheim II                  1:3 (1:2)

Gegen die Reserve des SV Wurmlingen gelang unserer dritten Mannschaft der erste Saisonsieg. Dabei startete die Partie alles andere als gut. Bereits nach vier Minuten nutzte der Gastgeber eine Unachtsamkeit in unserer Hintermannschaft und ging durch ein Eigentor mit 1:0 in Führung. Dieser Rückstand zeigte seine Spuren und unsere Elf brauchte einige Minuten um sich wieder zu fangen.

Nach einem schnell vorgetragenen Spielzug erzielte Adrian Müller in der 15. Spielminute den Ausgleich zum 1:1. Kurz vor der Pause (42. Minute) gelang sogar noch der 1:2 Führungstreffer als Julius Kessler im Anschluss an einen Eckball am schnellsten reagierte und den Ball über die Linie drückte. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt. Das 1:3 in der 53. Minute, wiederum durch Adrian Müller, war schon eine Art Vorentscheidung. Bis zum Schluss wäre bei konsequenter Chancenverwertung ein höherer Sieg möglich gewesen. Aufgrund der geschlossenen Mannschaftsleistung insgesamt ein verdienter Sieg, da man gegen die mit langen Bällen agierenden Gäste kaum etwas zugelassen hatte.

 

Vorschau

 

Landesliga

FC Rottenburg - VfL Mühlheim, am Sonntag 6.10. um 15:00 Uhr in Rottenburg

Ein wichtiges Spiel steht für unsere erste Mannschaft im Spiel in Rottenburg an, denn es geht gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf. Mit der Niederlage am letzten Spieltag in Gärtringen sind die Rottenburger seit drei Spieltagen ohne Punktgewinn und damit auf den vorletzten Tabellenplatz abgefallen. Doch der Blick auf die Tabellenplätze täuscht, denn es sind nur zwei Punkte Abstand zwischen den beiden Mannschaften. Es darf also mit einem Spiel auf Augenhöhe gerechnet werden bei dem die Tagesform entscheidend sein wird.

 

Kreisliga A

SG Fridingen/Mühlheim I – SV Seitingen/Oberflacht, am Sonntag 6.10. um 15:00 Uhr in Fridingen

Am 8. Spieltag erwartet unsere zweite Mannschaft die Elf des SV Seitingen/Oberflacht. Nach der vermeidbaren Niederlage gegen Wurmlingen bietet sich in diesem Spiel die gute Gelegenheit wieder zurück in die Spur zu finden. Der Gast ist nämlich schwach in die Saison gestartet und steht aktuell mit nur sechs Punkten aus sechs Spielen tief im Tabellenkeller.

 

Kreisliga B

SG Fridingen/Mühlheim II -SV Egesheim, am Sonntag 6.10. um 13:00 Uhr in Fridingen

Am nächsten Spieltag empfängt unsere dritte Mannschaft den aktuellen Tabellenführer aus Egesheim. Zuletzt haben die Egesheimer ihre Stärke mit einem 7:1 Sieg gegen Weigheim unter Beweis gestellt. Dass die Mannschaft aber auch zu schlagen ist zeigt die 0:4 Pleite am Spieltag zuvor gegen die SG Dürbheim/Mahlstetten. Unsere Mannschaft muss sich in diesem Spiel also nicht verstecken und wenn man an die guten Leistungen der letzten Spiele anknüpfen kann, ist durchaus etwas Zählbares drin.

 

Bezirkspokal

SG Fridingen/Mühlheim I – SG Böhringen/Dietingen am Donnerstag, 3. Oktober um 15:00 Uhr in Fridingen

 

In der zweiten Runde des Bezirkspokals trifft unsere zweite Mannschaft am Feiertag auf den aktuellen Tabellenführer aus der Kreisliga A1. Die Spielgemeinschaft aus Böhringen/Dietingen bezirksligaerfahren und stellt einen echten Prüfstein für unser Team dar.

Rückblick

 

Landesliga

VfL Nagold – VfL Mühlheim                                                      4:1 (3:1)

Zu viele individuelle Fehler waren ausschlaggebend für die am Ende doch deutliche Niederlage beim Verbandsligaabsteiger aus Nagold. Dabei war man der ambitionierten Heimmannschaft vor allem in der ersten Halbzeit mindestens gleichwertig. Mutig wurde offensiv gepresst und den Nagoldern damit der Schneid abgekauft. Dennoch lag man bereits nach zwei Minuten wegen eines kapitalen Abwehrschnitzers hinten. Diesen Rückstand konnte unsere Elf nach 11 gespielten Minuten ausgleichen. Dieser Treffer war jedoch ein Geschenk der Gastgeber. Einen harmlosen Rückpass ließ der Torhüter über den Fuß rutschen und der Ball trudelte ungehindert ins Tor. Danach war unser Team am Drücker und erspielte sich bis zur 37. Minute zwei Großchancen, die jedoch beide kläglich vergeben wurden. Genau in diese Drangphase erzielte Nagold den 2:1 Führungstreffer der bis dahin aufgrund der Spielanteile nicht unbedingt verdient war. Nur fünf Minuten später mussten wir einen weiteren Nackenschlag hinnehmen. Eine scharfe Flanke in den Strafraum konnte unsere Abwehr nicht klären, der Nagolder Stürmer nahm das Geschenk dankend an und erhöhte auf 3:1. Einen zwei Tore Rückstand gegen eine verbandsligaerfahrene Elf aufzuholen sollte sich als ein unmögliches Unterfangen darstellen. Nagold spielte abgeklärt und gegen die schnellen Außenverteidiger fanden unsere Angreifer keine Mittel. Nagold erspielte sich nach und nach ein Übergewicht und kam folgerichtig auch zu Torchancen. Den Schlusspunkt setzte der starke Nagolder Stürmer als er auf 4:1 Endstand erhöhte.

 

Kreisliga A

SG Fridingen/Mühlheim I – SC 04 Tuttlingen II                  4:2 (1:1)

Unseren Jungs war zu Beginn des Derbys eine gewisse Nervosität anzumerken. Diese wurde mit einem frühen Treffer der Tuttlinger bestraft, die einen Fehlpass vor unserem Tor geschickt ausnutzten und nach nur fünf Minuten in Führung gingen. Nach überstandener Schockphase konnte Marco Brunner einen schönen Spielzug über die rechte Seite unbedrängt aus 11 Metern zum 1:1 (20. Minute) ausnutzen. Es war im Anschluss eine recht ausgeglichene Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Die Tuttlinger Reserve machte nach der Halbzeit einen frischeren Eindruck und war von Beginn an präsenter. Nach einer schönen Einzelaktion ihres Spielmachers erzielte Tuttlingen in der 54. Minute das 1:2 Führungstor. Doch unsere Mannschaft blieb davon unbeeindruckt und kam in der 66. Minute durch eine schöne Direktabnahme von Augustine Dacosta zum erneuten Ausgleich. Nur wenig später wurde Marco Brunner unfair im 16-Meterraum gestoppt. Den fälligen Foulelfmeter wurde von Arthur Drozzinin souverän zum 3:2 Führungstreffer (77. Minute) verwandelt. Danach resignierten die Tuttlinger sichtlich und unsere zweite Mannschaft kam durch eine schöne Einzelleistung von Augustine Dacosta noch zum 4:2 Siegtreffer (88. Minute). Unterm Strich war es ein etwas glücklicher, aufgrund der tollen Moral unserer Elf aber auch kein unverdienter Sieg.

 

Kreisliga B

SG Fridingen/Mühlheim II – SV Spaichingen                      0:0 (0:0)

Mit dem Anpfiff übernahm unsere dritte Mannschaft gegen den Favoriten aus  Spaichingen die Spielkontrolle und ließ den Ball in den eigenen Reihen laufen. Aufgrund der Feldüberlegenheit kam man auch zu einigen Torchancen, konnte diese jedoch nicht nutzen. Mit etwas mehr Glück und Cleverness vor dem Tor wäre in dieser Phase eine Führung möglich gewesen. So aber hieß es zur Halbzeit 0:0. In der 2.Halbzeit hatte der Gast dann deutlich mehr vom Spiel,  kam aber nie zu einer klaren Torchance. Letztendlich endete das Spiel mit einem leistungsgerechten Unentschieden mit dem man zufrieden sein kann.

 

Vorschau

Landesliga

VfL Mühlheim – SpVgg Holzgerlingen am Sonntag, 29. September um 15:00 Uhr in Fridingen

In Fridingen wartet auf unsere Mannschaft eine weitere harte Nuss. Die Holzgerlinger haben am vergangenen Wochenende die Überraschungsmannschaft und bis dato Tabellenführer aus Gärtringen mit 1:0 besiegt und haben damit gezeigt was in ihnen steckt. Dass das Team aber auch anfällig ist zeigt die 1:8 Auswärtsniederlage in der Vorwoche gegen Holzhausen. Auch wenn es derzeit bei unserem Team nicht unbedingt rund läuft, dürfen die Jungs den Kopf nicht verlieren und weiter mutig nach vorne spielen und das Glück erzwingen. Dann ist auch gegen Holzgerlingen etwas drin.           

 

Kreisliga A

SV Wurmlingen I - SG Fridingen/Mühlheim I am Sonntag, 29. September um 15:00 Uhr in Wurmlingen

Unsere zweite Mannschaft schwimmt aktuell auf einer Erfolgswelle und steht nach sechs Spielen auf einem tollen dritten Tabellenplatz. Wenn man das aufgebaute Selbstvertrauen in das Auswärtsspiel in Wurmlingen mitnehmen kann, sollte auch in Wurmlingen etwas Zählbares drin sein. Allerdings ist Vorsicht geboten, denn die Punkte in Wurmlingen hingen für unsere Mannschaften in der Vergangenheit schon immer sehr hoch.

 

Kreisliga B

SV Wurmlingen II - SG Fridingen/Mühlheim II am Sonntag, 29. September um 13:00 Uhr in Wurmlingen

Gegen den Tabellenletzten aus Wurmlingen hat unsere dritte Mannschaft die große Chance den ersten Saisonsieg einzufahren. Mit 20 Gegentreffern in vier Spielen ist klar wo bei Wurmlingen der Schuh drückt. Wenn das Team um Trainer Mathias Heni mutig nach vorne spielt, könnten die ersten drei Punkte winken.

 

Bezirkspokal

SG Fridingen/Mühlheim I – SG Böhringen/Dietingen am Donnerstag, 3. Oktober um 15:00 Uhr in Fridingen

 

In der zweiten Runde des Bezirkspokals trifft unsere zweite Mannschaft am Feiertag auf den aktuellen Tabellenführer aus der Kreisliga A1. Die Spielgemeinschaft aus Böhringen/Dietingen bezirksligaerfahren und stellt einen echten Prüfstein für unser Team dar.

Rückblick

 

Landesliga

VfL Mühlheim – SV Seedorf                                                      3:3 (0:0)

Unsere erste Mannschaft kommt in der Landesliga noch nicht wirklich in die Gänge und verpasste auch gegen Seedorf den ersten Heimsieg der Saison. Vor allem in der ersten Halbzeit präsentierten sich beide Mannschaften von deren schwachen Seite und entsprechend blieben Chancen Mangelware. Lediglich eine echte Torchance konnte sich unser Team kurz vor der Pause herausspielen. Diese wurde von Max Drössel knapp vergeben. Die zweite Halbzeit begann gleich mit einem Doppelschlag. Ein Sonntagsschuss des Gästestürmers aus 25 Metern führte zum 0:1 Rückstand (47. Minute) den Leon Waizenegger mit einem fulminanten Kopfballtreffer postwendend egalisieren konnte (49. Minute). Leider konnten wir diesen Schwung nicht mitnehmen und fortan dominierte Seedorf das Spiel und erzielte in der 68. und 73. Minute die bis dahin verdiente Führung. Für unsere Mannschaft spricht, dass sie sich nach diesem Rückschlag nicht hängen ließ, weiter an sich glaubte und nun auch endlich zu gefährlichen Aktionen kam. In der 83. Minute konnte Marc Bippus nach einem Gestochere im Gästestrafraum auf 2:3 verkürzen und fünf Minuten später gelang dem kurz zuvor eingewechselten Tim Specker der viel umjubelte Ausgleichstreffer. Zu mehr sollte es jedoch nicht mehr reichen, dies wäre an diesem Tag aber auch nicht verdient gewesen.

 

Kreisliga A

SpVgg Trossingen II - SG Fridingen/Mühlheim I                0:6 (0:3)

Eine ganz starke Mannschaftsleistung war der Grundstein für den Kantersieg unserer zweiten Mannschaft am vergangenen Sonntag auf dem Kunstrasenplatz in Trossingen. Die SpVgg belegte bis dato den letzten Tabellenplatz, durfte aber trotzdem nicht unterschätzt werden. Die Quote der SG sprach für sich! Man konnte seit dem Zusammenschluss noch kein Spiel in Trossingen gewinnen, dies wollte man aber auf jeden Fall korrigieren. Es war anfangs ein intensives und seitens Trossingen hart geführtes Spiel. Die ersten beiden Treffer unseres Teams kamen früh in der Partie und wurden beide aus Standardsituationen heraus erzielt (10. Minute, Freistoßtor Kevin Schröder und 15. Minute, Strafstoßtor Arthur Drozzinin). Das 0:3 in der 32. Minute durch unseren Neuzugang Modou Tamba war ein regelrechter „Sonntagsschuss“, wobei der Torhüter von Trossingen dabei kein gutes Bild abgegeben hat. Nach der Halbzeit war das Spiel sehr zerfahren und spielte sich eine gute halbe Stunde lang zwischen den beiden Sechzehnern ab. Mit dem 0:4 durch Schröder (78. Minute) war Trossingen bedient und resignierte danach sichtlich. So konnte unsere Elf bis zum Spielende durch Noah Schmid (85.) und Jannik Mauch (88.) noch auf 0:6 erhöhen. Unterm Strich war der Sieg hoch verdient und nie in Gefahr, jedoch am Ende um ein oder zwei Toren zu hoch ausgefallen, wobei Trossingen über das gesamte Spiel ideenlos war und sich nahezu keine Torchance herausgespielt hatte.

 

Kreisliga B

 

Türkgücü Tuttlingen - SG Fridingen/Mühlheim II             2:2 (1:0)

Bei hochsommerlichen Temperaturen bestritt unsere dritte Mannschaft bei der Türkgücü Tuttlingen ihr drittes Punktspiel und verpasste dabei den ersten Saisonsieg nur knapp. In der ersten Halbzeit waren sich die beiden Mannschaften ebenbürtig und schenkten sich nichts. Kurz vor dem Seitenwechsel nutzte der Gastgeber eine Schwächephase gnadenlos aus und erzielte die 1:0 Führung. Nach dem Wechsel nahm unsere Mannschaft das Heft in die Hand und bekam immer mehr die Oberhand. In dieser Phase wurde ein Tuttlinger Stürmer im Strafraum gefoult und der fällige Strafstoß wurde zum 2:0 verwandelt. Unbeirrt vom Rückstand spielte unsere Elf mutig nach vorne und bei klarer Überlegenheit war es nur eine Frage der Zeit bis der Anschluss fallen würde. Mit einem Schlenzer ins lange Eck verkürzte Nicola Monopoli in der 58. Minute zum 2:1. Der Ausgleich zum 2:2 durch Igor Ginter (82. Minute) war aufgrund des Spielverlaufs mehr als verdient. Das Spiel sollte noch ein unrühmliches Ende finden, da sich die Tuttlinger Spieler nach einer roten Karte (Tätlichkeit) von ihrer schlechten Seite zeigten und unsere Spieler und Zuschauer fortan provozierten und beleidigten.

 

Vorschau

 

Landesliga

VfL Nagold – VfL Mühlheim am Samstag, 21. September um 15:30 Uhr in Nagold

Am kommenden Samstag spielt unsere Mannschaft beim Verbandsliga-Absteiger aus Nagold. Die Nagolder stehen wie erwartet in der Spitzengruppe und sind heißer Kandidat auf den Meistertitel der Landesliga. Vielleicht kommt unserer Elf in diesem Spiel zugute, dass sie nicht selbst das Spiel machen muss, sondern auf Konter lauern kann. Über unsere schnellen Spitzen ist unser Team immer für ein Tor gut, muss sich jedoch die Defensive stabilisieren, wenn aus Nagold etwas Zählbares mit nach Hause genommen werden soll.

 

Kreisliga A

SG Fridingen/Mühlheim I – SC 04 Tuttlingen II am Sonntag, 22. September um 15:00 Uhr in Mühlheim

Unsere zweite Mannschaft trifft am Sonntag im Derby auf die Landesligareserve des SC 04 Tuttlingen. Nach dem kompletten Umbruch vor der Saison stehen die Tuttlinger aktuell auf einem überraschenden 4. Tabellenplatz und damit nur knapp hinter unserer Elf. Man darf also mit einem spannenden Spiel zweier spielstarker Mannschaften gespannt sein, die sich aufgrund der aktuellen Leistungen auf Augenhöhe befinden.

 

Kreisliga B

SG Fridingen/Mühlheim II – SV Spaichingen am Sonntag, 22. September um 13:00 Uhr in Mühlheim

Unsere dritte Mannschaft hofft am Sonntag beim Spiel gegen den SV Spaichingen auf den ersten Dreier der Saison, nachdem die letzten beiden Spielen Unentschieden ausgegangen sind. Die Spaichinger zählen zu den Spitzenteams in dieser Liga und sind sicherlich nur schwer zu schlagen. Mit einer konzentrierten und kämpferisch starken Leistung ist dies aber nicht ausgeschlossen.