Herzlich Willkommen auf der Homepage des SV Fridingen.

Rückblick

 

Landesliga

VfL Mühlheim – SV Seedorf                                                      3:3 (0:0)

Unsere erste Mannschaft kommt in der Landesliga noch nicht wirklich in die Gänge und verpasste auch gegen Seedorf den ersten Heimsieg der Saison. Vor allem in der ersten Halbzeit präsentierten sich beide Mannschaften von deren schwachen Seite und entsprechend blieben Chancen Mangelware. Lediglich eine echte Torchance konnte sich unser Team kurz vor der Pause herausspielen. Diese wurde von Max Drössel knapp vergeben. Die zweite Halbzeit begann gleich mit einem Doppelschlag. Ein Sonntagsschuss des Gästestürmers aus 25 Metern führte zum 0:1 Rückstand (47. Minute) den Leon Waizenegger mit einem fulminanten Kopfballtreffer postwendend egalisieren konnte (49. Minute). Leider konnten wir diesen Schwung nicht mitnehmen und fortan dominierte Seedorf das Spiel und erzielte in der 68. und 73. Minute die bis dahin verdiente Führung. Für unsere Mannschaft spricht, dass sie sich nach diesem Rückschlag nicht hängen ließ, weiter an sich glaubte und nun auch endlich zu gefährlichen Aktionen kam. In der 83. Minute konnte Marc Bippus nach einem Gestochere im Gästestrafraum auf 2:3 verkürzen und fünf Minuten später gelang dem kurz zuvor eingewechselten Tim Specker der viel umjubelte Ausgleichstreffer. Zu mehr sollte es jedoch nicht mehr reichen, dies wäre an diesem Tag aber auch nicht verdient gewesen.

 

Kreisliga A

SpVgg Trossingen II - SG Fridingen/Mühlheim I                0:6 (0:3)

Eine ganz starke Mannschaftsleistung war der Grundstein für den Kantersieg unserer zweiten Mannschaft am vergangenen Sonntag auf dem Kunstrasenplatz in Trossingen. Die SpVgg belegte bis dato den letzten Tabellenplatz, durfte aber trotzdem nicht unterschätzt werden. Die Quote der SG sprach für sich! Man konnte seit dem Zusammenschluss noch kein Spiel in Trossingen gewinnen, dies wollte man aber auf jeden Fall korrigieren. Es war anfangs ein intensives und seitens Trossingen hart geführtes Spiel. Die ersten beiden Treffer unseres Teams kamen früh in der Partie und wurden beide aus Standardsituationen heraus erzielt (10. Minute, Freistoßtor Kevin Schröder und 15. Minute, Strafstoßtor Arthur Drozzinin). Das 0:3 in der 32. Minute durch unseren Neuzugang Modou Tamba war ein regelrechter „Sonntagsschuss“, wobei der Torhüter von Trossingen dabei kein gutes Bild abgegeben hat. Nach der Halbzeit war das Spiel sehr zerfahren und spielte sich eine gute halbe Stunde lang zwischen den beiden Sechzehnern ab. Mit dem 0:4 durch Schröder (78. Minute) war Trossingen bedient und resignierte danach sichtlich. So konnte unsere Elf bis zum Spielende durch Noah Schmid (85.) und Jannik Mauch (88.) noch auf 0:6 erhöhen. Unterm Strich war der Sieg hoch verdient und nie in Gefahr, jedoch am Ende um ein oder zwei Toren zu hoch ausgefallen, wobei Trossingen über das gesamte Spiel ideenlos war und sich nahezu keine Torchance herausgespielt hatte.

 

Kreisliga B

 

Türkgücü Tuttlingen - SG Fridingen/Mühlheim II             2:2 (1:0)

Bei hochsommerlichen Temperaturen bestritt unsere dritte Mannschaft bei der Türkgücü Tuttlingen ihr drittes Punktspiel und verpasste dabei den ersten Saisonsieg nur knapp. In der ersten Halbzeit waren sich die beiden Mannschaften ebenbürtig und schenkten sich nichts. Kurz vor dem Seitenwechsel nutzte der Gastgeber eine Schwächephase gnadenlos aus und erzielte die 1:0 Führung. Nach dem Wechsel nahm unsere Mannschaft das Heft in die Hand und bekam immer mehr die Oberhand. In dieser Phase wurde ein Tuttlinger Stürmer im Strafraum gefoult und der fällige Strafstoß wurde zum 2:0 verwandelt. Unbeirrt vom Rückstand spielte unsere Elf mutig nach vorne und bei klarer Überlegenheit war es nur eine Frage der Zeit bis der Anschluss fallen würde. Mit einem Schlenzer ins lange Eck verkürzte Nicola Monopoli in der 58. Minute zum 2:1. Der Ausgleich zum 2:2 durch Igor Ginter (82. Minute) war aufgrund des Spielverlaufs mehr als verdient. Das Spiel sollte noch ein unrühmliches Ende finden, da sich die Tuttlinger Spieler nach einer roten Karte (Tätlichkeit) von ihrer schlechten Seite zeigten und unsere Spieler und Zuschauer fortan provozierten und beleidigten.

 

Vorschau

 

Landesliga

VfL Nagold – VfL Mühlheim am Samstag, 21. September um 15:30 Uhr in Nagold

Am kommenden Samstag spielt unsere Mannschaft beim Verbandsliga-Absteiger aus Nagold. Die Nagolder stehen wie erwartet in der Spitzengruppe und sind heißer Kandidat auf den Meistertitel der Landesliga. Vielleicht kommt unserer Elf in diesem Spiel zugute, dass sie nicht selbst das Spiel machen muss, sondern auf Konter lauern kann. Über unsere schnellen Spitzen ist unser Team immer für ein Tor gut, muss sich jedoch die Defensive stabilisieren, wenn aus Nagold etwas Zählbares mit nach Hause genommen werden soll.

 

Kreisliga A

SG Fridingen/Mühlheim I – SC 04 Tuttlingen II am Sonntag, 22. September um 15:00 Uhr in Mühlheim

Unsere zweite Mannschaft trifft am Sonntag im Derby auf die Landesligareserve des SC 04 Tuttlingen. Nach dem kompletten Umbruch vor der Saison stehen die Tuttlinger aktuell auf einem überraschenden 4. Tabellenplatz und damit nur knapp hinter unserer Elf. Man darf also mit einem spannenden Spiel zweier spielstarker Mannschaften gespannt sein, die sich aufgrund der aktuellen Leistungen auf Augenhöhe befinden.

 

Kreisliga B

SG Fridingen/Mühlheim II – SV Spaichingen am Sonntag, 22. September um 13:00 Uhr in Mühlheim

Unsere dritte Mannschaft hofft am Sonntag beim Spiel gegen den SV Spaichingen auf den ersten Dreier der Saison, nachdem die letzten beiden Spielen Unentschieden ausgegangen sind. Die Spaichinger zählen zu den Spitzenteams in dieser Liga und sind sicherlich nur schwer zu schlagen. Mit einer konzentrierten und kämpferisch starken Leistung ist dies aber nicht ausgeschlossen.