Herzlich Willkommen auf der Homepage des SV Fridingen.


Landesliga

 

VfL Mühlheim – SG Ahldorf/Mühlen     7:1 (6:1)

Im ersten Spiel der Rückrunde und gleichzeitig dem letzten Spiel in diesem Jahr hat unsere erste Mannschaft einen eindrucksvollen 7:1 Sieg eingefahren. Damit ist die Revanche für die schmerzliche 4:5 Niederlage aus dem Hinspiel gelungen, als man auswärts nach einer 4:1 Führung doch noch verloren hatte. Am Samstag war von der ersten Minute an deutlich zu spüren, dass hier noch eine Rechnung offen war und entsprechend druckvoll kam unsere Elf ins Spiel und dominierte den Gegner deutlich. Bereits nach zwei Minuten erzielte Stefan Rebholz das 1:0 nach einem Eckball von Spielertrainer Maik Schutzbach. Philipp Wolf erhöhte nur fünf Minuten später nach herrlichem Solo auf 2:0. Ahldorf/Mühlen konnte sich nicht aus der Umklammerung befreien und nach einem Doppelschlag zwischen der 20. Und 22. Minute durch Lukas Kalmbach und Stefan Rebholz war die Partie vermeintlich frühzeitig entschieden. Als der Gast jedoch kurze Zeit später das 1:4 erzielte wurden Erinnerungen an das Hinspiel geweckt. Dies wirkte sich merklich auf unser Spiel aus und in dieser Phase wackelte die Mannschaft etwas und so musste man in der Folgezeit ein paar brenzlige Situationen überstehen. Genau zum richtigen Zeitpunkt erzielte Maxi Bell den fünften Treffer (35.) der alle Hoffnungen der Gäste zunichte machte und der nun auch wirklich die Spielentscheidung bedeutete. In der 44. Minute baute wiederum Maxi Bell die Führung auf 6:1 aus. In der zweiten Halbzeit schaltete unsere Mannschaft einen Gang zurück, verwaltete die Führung geschickt und spielte sich noch die ein oder andere Torchance heraus. Zu mehr als dem 7:1 durch Leon Waizenegger reichte es jedoch nicht mehr, da man mit den Torchancen zu locker umgegangen ist. Letztendlich ist der Sieg auch in der Höhe verdient und hätte bei konsequenter Chancenauswertung auch noch höher ausfallen können. Der Gegner war zwar an diesem Tag sehr schwach, dies soll aber die tolle Leistung unseres Teams vor allem in der ersten Halbzeit nicht schmälern. Damit klettert unsere Mannschaft auf den achten Tabellenplatz und hat sich nun bereits ein Polster von fünf Punkten auf den Relegationsplatz erarbeitet.

 

Kreisliga A

 

FC Frittlingen - SG Fridingen/Mühlheim I                            5:3 (1:2 )

 

Auf dem Kunstrasenplatz in Frittlingen hatte unsere Mannschaft gleich nach zwei Minuten die erste Chance durch Fabian Warga der aber zu schnell den Torabschluss suchte. Nach unserer guten Anfangsphase wurden die Frittlinger immer stärker und erzielten in der 25. Minute den Führungstreffer. Der gegnerische Stürmer stand in dieser Situation zwar klar im Abseits, jedoch hatte der Schiedsrichter das übersehen und ließ das Tor gelten.  Den Rückstand konnte Kevin Schröder nur zwei Minuten später nach einem langen Ball von Torwart Julian Schulz egalisieren. Kurz vor der Halbzeit ging unsere Elf sogar noch mit 2:1 in Führung. Torschütze war erneut Kevin Schröder. Für die zweite Halbzeit hatte sich unsere Mannschaft viel vorgenommen, doch der Plan ging nicht auf denn Frittlingen erzielte innerhalb von zehn Minuten drei Tore zum vorentscheidenden 4:2. Trotz dieses Rückschlages wollte man sich aber noch nicht geschlagen geben und spielte weiter nach vorne. In der 60. Spielminute gelang Leonardo Schillaci per Kopfballtreffer der 4:3 Anschlusstreffer. Die Frittlinger blieben aber weiterhin gefährlich und erzielten in der 72. Minute das 5:3. In den letzten 15 Minuten des Spiels probierte unser Team noch einmal alles um doch noch etwas Zählbares mitzunehmen. Doch die Chancen die man sich herausspielte wurden allesamt vergeben und so blieb es am Ende bei diesem Ergebnis. Trotz der Niederlage kann die Mannschaft mit der Hinrunde sehr zufrieden sein. Man hat es geschafft sich im  oberen Drittel der Tabelle festzusetzen und hat nur drei Punkte Abstand auf den zweiten Tabellenplatz.