Herzlich Willkommen auf der Homepage des SV Fridingen.


Rückblick

Landesliga

SG Empfingen - VfL Mühlheim                 3:0 (3:0)

Gegen die vor allem in der Offensive stark besetzte Mannschaft aus Empfingen musste unser Team eine schmerzliche 3:0 Niederlage einstecken. Besonders bitter ist das Ergebnis vor allem, weil man sich sämtliche Gegentore bereits in den ersten 19 Minuten einfing und man den Rest des Spiels dem Gegner überlegen war. Von der rabenschwarzen Anfangsphase in der man sich die Tore regelrecht selbst ins eigene Tor legte konnte man sich zwar spielerisch wieder erholen, am drei Tore Unterschied konnte man aber letztlich nichts mehr ändern, da man die gebotenen Torchancen allesamt nicht nutzen konnte.

Bezeichnend für den gebrauchten Tag war der vergebene Elfmeter in der 62. Spielminute, der nur am Pfosten landete. Für die Mannschaft spricht, dass sie sich auch nach diesem erneuten Nackenschlag nicht aufgegeben hat, sondern weiter tapfer nach vorne spielte, aber beste Torchancen wiederum nicht nutzen konnte. Und so musste man am Ende gegen den Aufsteiger eine bittere Niederlage einstecken und zu allem Überfluss verletzte sich Spielführer Philipp Wolf noch und muss die nächsten Wochen wegen einer Fraktur im Ellenbogen zuschauen. Damit verschärft sich die Personallage bei unserer Mannschaft weiter und die Mannschaft muss in den kommenden Wochen zusammenrücken, um die etlichen Ausfälle kompensieren zu können.

 

Kreisliga A

SV Schörzingen - SG Fridingen/Mühlheim I        0:4 (0:2)

Einen zu keiner Zeit gefährdeten und auch in der Höhe verdienten Erfolg konnte die SG I am vergangenen Sonntag in Schörzingen einfahren. Von Beginn an übernahm die Elf von Trainer Joachim Patzak die Spielkontrolle, benötigte jedoch eine gute halbe Stunde bis zur Führung. Kevin Schröder wurde im Strafraum gefoult und Marco Brunner verwandelte sicher zur 0:1 Führung. Kurz vor der Halbzeit konnte Jan Kupferschmid nach dem schönsten Angriff des Spiels und einer tollen Flanke von Alessio Pacella auf 0:2 erhöhen. Der Kampfgeist des Gegners war gebrochen.

In der 49. Minute per Abstauber und in der 59. Minute erneut per Elfmeter schraubte der Mann des Tages - Marco Brunner - das Ergebnis auf 0:4 in die Höhe. Trotz einiger weiterer guter Chancen sollte kein weiterer Treffer mehr gelingen. Die gute Leistung sollte unseren Jungs Selbstvertrauen und Rückenwind für die nächsten Spiele geben.

 

Kreisliga B

VfL Nendingen - SG Fridingen/Mühlheim II        2:1 (0:0)

Von Anfang an versuchten beide Mannschaften über Kombinationsfußball Torchancen herauszuspielen, was sich jedoch wegen beidseitig defensiv eingestellten Mannschaften als schwierig erwies. Sowohl unser Team als auch der VFL kamen nur selten gefährlich bis zum Tor und so ging die Partie mit einem verhaltenen 0:0 in die Halbzeitpause.

 

In der zweiten Hälfte kam unsere Elf druckvoller und auch intelligenter im Spielaufbau zurück. Der in der Halbzeit eingewechselte Michael Butsch schloss einen über die rechte Seite vorgetragenen Angriff eiskalt zur 0:1 Führung ab.  In der 73 Spielminute gelang es dem VFL Nendingen, durch eine druckvolle Vorwärtsbewegung, zum 1:1 auszugleichen. Nach dem Anschlusstreffer hatte unsere SG zwei Mal die Chance erneut in Führung zu gehen. Hier stand unserer Dritten lediglich das Aluminium im Weg. Danach war die Partie eher von lang gespielten Bällen geprägt, da zu spüren war, dass beiden Mannschaften bei den Temperaturen die Luft und Kraft ausging. In der 88. Spielminute erzielte Nendingen nach einem Durcheinander in unserem Strafraum der 2:1 Führungstreffer. Insgesamt hätte sich unsere Mannschaft ein Unentschieden verdient gehabt und wäre auch mehr als gerecht gewesen.

 

Vorschau

Landesliga

SSC Tübingen – VfL Mühlheim am Sonntag 20.09. um 15:00 Uhr in Tübingen

Ungeachtet der aktuell stark strapazierten Spielerdecke muss gegen Tübingen dringend ein Sieg her. Die Mannschaft um den ex-Mühlheimer Markus Klaiber steht aktuell ohne Punkt auf dem letzten Platz und wäre vermutlich auch letztes Jahr bereits abgestiegen – hätte man die Saison regulär zu Ende gespielt. Allerdings gab es eine ähnliche Konstellation schon einmal in der Saison 2018/2019 und damals verlor man in Tübingen mit 4:0. Das sollte allen Beteiligten eine Lehre gewesen sein und es bleibt zu hoffen, dass man den SSC nicht wie damals unterschätzt. Dass die Mannschaft Fußball spielen kann ist unbestritten.

 

Kreisliga A

FC Rot-Weiss Reichenbach I - SG Fridingen/Mühlheim am Sonntag 20.09. um 15:00 Uhr in Reichenbach

Nach dem ersten Saisonsieg sind unsere Jungs heiß darauf den nächsten Dreier nachzulegen. Gegen Reichenbach könnte das machbar sein, denn die Mannschaft vom Heuberg konnte in vier Spielen bisher erst drei Punkte sammeln und mussten am letzten Wochenende auswärts in Trossingen eine 1:6 Niederlage einstecken. Mit einer konzentrierten Mannschaftsleistung wir zuletzt gegen Schörzingen stehen die Chancen auf Auswärtspunkte sehr gut.

 

Bezirkspokal

SG Fridingen/Mühlheim II – FC Rot-Weiss Reichenbach am Donnerstag 17.09. um 18:30 Uhr in Fridingen

Wenige Tage bevor es unsere zweite Mannschaft mit Reichenbach in der Liga zu tun bekommt, werden die Heuberger von unserer dritten Mannschaft im Pokal gefordert. Es wird spannend zu sehen wie sich unser Team gegen den klassenhöheren Gegner behaupten kann.

Kreisliga B

SGM Gosheim/Wehingen II - SG Fridingen/Mühlheim II am Sonntag 20.09. um 13:00 Uhr in Gosheim

 

Beide Mannschaften sind mit einer Niederlage in die Saison gestartet. Um den Saisonstart nicht komplett zu vermasseln werden beide Mannschaften einen Sieg anpeilen. Sollte unserem Team das Pokalspiel vom Donnerstag nicht noch zu sehr in den Knochen stecken, sollte ein Sieg in Gosheim möglich sein.